Oft wird die Parkettpflege zusammen mit der Parkettreinigung gleichgesetzt. Es handelt sich hierbei jedoch um zwei völlig unterschiedliche Vorgänge. In diesem Artikel erfahren Sie alles was Sie über’s Parkett pflegen wissen müssen. Dennoch handelt es sich bei diesen Informationen lediglich um Tipps. Beachten Sie daher auf jeden Fall die Hinweise auf Ihrer Pflegeanleitung.

Parkett pflegen um die „Opferschicht“ herzustellen

Parkettpflege wird im Volksmund oft gleichgesetzt mit Parkett putzen, wischen, saugen etc. Die Pflege ist jedoch ein Vorgang, bei dem Sie Ihrem Parkettboden einen zusätzlichen Schutzfilm geben können. Man spricht hierbei von[nbsp]der sog. „Opferschicht“. Opfer darum, weil dies die oberste Schicht darstellt, welche für die Benutzung „geopfert“ wird.

Im Gegensatz zur eigentlichen, darunterliegenden Parkettversiegelung, kann diese „Opferschicht“ jederzeit abgetragen und erneuert werden.

Dies gilt zumindest für den Fall, wenn Sie Ihr versiegeltes Parkett pflegen wollen. Ist Ihr Parkettboden geölt, haben Sie die Möglichkeit die Ölschicht aufzufrischen. Hierzu verwenden Sie im Normalfall einspezielles Pflegeöl. Das Pflegeöl wird nach der Reinigung Ihres Parkettbodens pur aufgetragen und trocknet anschließend innerhalb ca. 1 Stunde wieder. Wenn Sie möchten, kann der Boden nach der Trocknung noch zusätzlich mit einer Parkett Poliermaschine bzw. Bohnermaschine poliert werden.

Holzbodenseife zur Parkettpflege für geöltes Parkett:

So sorgen Sie für die richtige Parkettpflege

Unabhängig davon, ob Ihr Boden im Moment geölt oder versiegelt ist, sollten Sie ihn auf jeden Fall vorher reinigen. Wir haben die Reinigung, bzw. den Umgang mit Parkettreinigern an anderer Stelle umfassend beschrieben.

Die Parkettpflege funktioniert am einfachsten mit dem sog. „Wischwiesel“. Es handelt sich um das links abgebildete Auftragsgerät.

Mit dem Wischwiesel lässt sich das Parkett-Pflegemittel sehr einfach und gleichmäßig auf dem Parkettboden verteilen. Die Parkettpflege mittels einem herkömmlichen Wischmop ist zwar ebenfalls möglich, jedoch nicht ganz so einfach.

Egal, ob Sie mit dem Wischwiesel ein Pflegeöl oder ein Pflegemittel für versiegeltes Parkett auftragen wollen – das Vorgehen ist dasselbe:

Sie starten in der Ecke des Raumes und arbeiten sich bogenförmig rückwärts in Richtung Eingangstür. Bei der Parkettpflege mit dem Wischwiesel müssen Sie beachten, dass Sie bereits behandelte Teile der Fläche für ca. 1 Stunde nicht mehr betreten können.

Außerdem sollten Sie das Pflegemittel recht zügig verarbeiten. Sie sollten möglichst „nass in nass“ arbeiten. Vermeiden Sie es, bereits angetrocknete Stellen nochmals überfahren zu müssen. In einem solchen Fall können Schlieren zurückbleiben, die nach dem Abtrocknen sichtbar wären.

Pflegeöl für geölte Parkettböden:

Wie viel Parkett-Pflegemittel wird benötigt?

Bei einem Pflegemittel lässt sich der Verbrauch recht genau vorherbestimmen. Wird das Parkett mit dem Wischwiesel gepflegt, reicht ein Liter Parkettpflege für ca. 30-40m² in einem einmaligen Auftrag.

Der Verbrauch von Parkett-Pflegeöl lässt sich leider nicht so genau vorhersagen, da dies immer von der Saugfähigkeit Ihres Holzbodens und der momentanen Sättigung des Holzes abhängt.

Parkettpflege für versiegeltes Parkett:

Geöltes Parkett pflegen mit Pflegeöl

Parkettpflege mittels Pflegeöl ist im Prinzip genauso einfach wie die zuvor beschriebene Pflege mit einem Pflegemittel. Sie starten in der Ecke eines Raumes und arbeiten sich mit dem Wischwiesel rückwärts in Richtung der Tür heraus. Beachten Sie auch hierbei, dass Ihr geöltes Parkett für ca. 1 Stunde nicht begangen werden kann.

Auf die Übergänge und Schlierenbildung müssen Sie hierbei keine Rücksicht nehmen. Es ist jedoch sehr wichtig, dass das Pflegeöl schön dünn verteilt wird und keine Pfützen zurückbleiben.

Ist Ihr Parkettboden in die Jahre gekommen? Vielleicht ist es an der Zeit, ihm eine neue Beschichtung zu gönnen. Finden Sie hier einen Profi-Betrieb fürs Parkett schleifen.

Grundlegendes zum Thema Parkettreiniger bzw. Reinigung

Hinweis: Die hier beschriebenen Tipps zum Parkett reinigen stellen lediglich Empfehlungen dar. Bitte halten Sie sich im Zweifel an die Vorgaben der Ihnen ausgehändigten Pflegeanleitung, bzw. kontaktieren Sie den verantwortlichen Verlegebetrieb.

Empfohlene Parkettreniger aus diesem Beitrag:

Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*

Wer einen Parkettreiniger kaufen möchte, sollte sich zunächst kurz Gedanken machen, welche wie das eigene Parkett beschichtet wurde. Ist dies nicht mit bloßem Auge erkennbar, gibt evtl. die noch vorhandene Rechnung schnell Aufschluss darüber.

Zur Not muss der Parkettverleger oder der Parkett-Hersteller kontaktiert werden.

Die Pflege von geölten Parkettböden und versiegelten Parkettböden unterscheidet sich grundsätzlich. Darum sollten Sie zunächst die verwendete Beschichtung, bzw. Parkettversiegelung abklären.

Parkettreiniger für geöltes Parkett:

Grundsätzlich gilt für alle Oberflächen folgendes:

Das sollten Sie beim Einsatz von Parkettreiniger vermeiden

In jedem Fall sollten Sie auf den Einsatz von herkömmlichen Neutralreinigern und vor allem auf Essigreiniger verzichten. Gerade bei Eiche-Parkett könnte dies fatale Folgen haben. Nach der Parkettverlegung bekommen Sie im Normalfall stets eine Pflegeanleitung ausgehändigt. Die darin beschriebenen Hinweise und Produkte sollten Sie stets beachten. Außerdem sollten Sie die Bildung von Pfützen vermeiden. Ein Sprühwischer ist nicht nur sehr komfortabel, sondern ermöglicht auch die exakte Dosierung des Parkettreinigers – ohne Pfützen zu verursachen.

Vermeiden Sie außerdem den Einsatz von Pflegemitteln und Parkettreinigern, deren Wirkung Sie nicht kennen. Bei einem neuen Produkt ist es immer angebracht, dieses an einer unaufälligen Stelle zu testen, bzw. an einem Reststück Ihres Parkettbodens auszuprobieren.

Vorsicht mit Parkettreiniger bei geölten Böden

Besondere Vorsicht ist bei der Reinigung von geölten Böden erforderlich. Der hier zu verwendende Parkettreiniger sollte genau auf das Öl abgestimmt sein. Manche Parkettreinigungsmittel sind sowohl für die Reinigung von geölten, als auch für versiegelte Böden geeignet. Beachten Sie jedoch die Hinweise zur Pflege von geölten Parkettböden.

Was bedeutet „nebelfeucht“ für den Einsatz von Parkettreiniger?

Wenn Sie Ihren Parkettboden feucht reinigen, sollten Sie den Wischmop so stark auswringen, dass dieser nicht mehr tropft. Beim Wischen des Holzbodens darf nur ein minimaler Wasser-Film sichtbar bleiben. Pfützen und größere Wasserlachen sind tabu (vor allem für versiegeltes Parkett). Geben Sie vor dem Wischen etwas Parkettreiniger in das Wischwasser hinein. Geben Sie das Parkettreinigungsmittel niemals pur auf den Boden.

Parkettreiniger für geöltes Parkett:

Parkettreiniger und der richtige Wischmopp

Wir empfehlen Ihnen den Einsatz eines Sprühwischers. Hiermit ist eine sehr bequeme Parkettreinigung möglich. Der Parkettreiniger wird mit einem kleinen Hebel automatisch aufs Parkett gesprüht. Dies kann zeitgleich mit dem Wischen erfolgen. Ein extra Behälter/Eimer für Reinigungswasser ist unnötig.

Wenn Sie einen geölten Parkettboden haben, sollten Sie darauf achten, dass der Wischmop nicht aus Microfasern besteht. Dies kann zur Folge haben, dass Ihr Parkettboden mit der Zeit stumpf aussieht. Microfaser wirkt ähnlich wie sehr feines Schmirgelpapier und ist daher nur für den Einsatz mit Parkettreiniger auf versiegeltem Parkett geeignet.

Parkettreiniger – Welches Pflegemittel?

Für versiegelte Parkettböden empfehlen wir Ihnen Pflegemittel, die speziell für Ihre Versiegelung geeignet sind. Pflegemittel sind meist in zwei verschiedenen Glanzstufen erhältlich (glänzend und matt). Sie sollten die Glanzstufe wählen, die Ihrer momentanen Parkettversiegelung entspricht. Häheres haben wir in unserem Artikel zur Parkettpflege beschrieben.

Vor dem Einsatz von Pflegemitteln, muss Ihr Holzboden frei von alten Pflegemittelspuren sein. Außerdem sollten Sie ihn zuvor saugen und mit einem Parkettreiniger wischen.

Lässt sich altes Pflegemittel mit Parkettreiniger entfernen?

Sollten sich noch alte Pflegemittel auf der Oberfläche befinden, so lassen diese sich nicht mit einem Spezialreiniger zur Grundreinigung entfernen.

Hierzu benötigen Sie folgendes:

Vor allem bei versiegelten Böden ist Pfützenbildung beim Wischen eine Gefahr. Das Wasser darf niemals durch die Fugen ins Holz eindringen, da dies sonst zu Verfärbungen unter dem Lack führen kann, die nur noch durch Abschleifen und Neu-Versiegeln entfernt werden können.

Bei der Grundreinigung teilen Sie sich den Raum in mehrere Abschnitte ein, die Sie binnen 5 Minuten vollständig bearbeiten können. D.h. binnen 5 Minuten sollten Sie die Teilfläche komplett mit dem Grundreiniger wischen und anschließend mit dem Nass-Sauger absaugen können. Typischerweise sind in dieser kurzen Zeit maximal 10 Quadratmeter möglich. Wenn Sie die gesamte Fläche gewischt und gesaugt haben, sehen Sie sich die Oberfläche am Besten gründlich im Gegenlicht an. Sind irgendwo noch einzelne Glanzstellen zu sehen? Falls ja, wiederholen Sie die Grundreinigung nochmals.

Unsere Fachbetriebe bieten die Grundreinigung/Tiefenreinigung von Parkett übrigens ebenfalls an. Hierzu verwenden wir eine spezielle Reinigungsmaschine, welche mittels Bürsten selbst den tiefsten Schmutz aus Ihrem Boden herausholt.

Empfohlene Parkettreniger aus diesem Beitrag:

Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Dr. Schutz Parkett und Kork Reiniger 5 L | entfernt Schmutzablagerungen und löst Fettflecken | geeignet für die Unterhaltsreinigung und Bauschlussreinigung | lösemittelfrei | Made in Germany*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
Vileda 1-2-Spray Bodenwischer mit integriertem Sprühtank im Stiel*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
WOCA 511050A Natural Soap Bodenreiniger, neutral*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*
Dr. Schutz Grundreiniger R 5 L für elastische Bodenbeläge | Bodenreiniger für Vinyl, PVC, CV, Linoleum, Naturstein, Kunststein, Kautschuk | Kunststoffreiniger, WPC-Reiniger, Fliesenreiniger*

Wenn wir eine Anzahlung in Höhe von 25% oder 50% des Auftragswertes für die Zusammenarbeit voraussetzen, ernten wir manchmal verwunderte Blicke. „Ist das in Ihrer Branche üblich?“, werden wir dann gefragt.

Ja, leider ist es das“, antworten wir oft. Denn die Zahlungsmoral der Auftraggeber, allen voran Kommunen und Gemeinden, hat in den letzten Jahren stark nachgelassen. Doch eine Anzahlung/Vorauszahlung ist nicht grundsätzlich für

unsere Beauftrag erforderlich.

Angebot fürs Parkett schleifen einholen

Ihr Standort:

Ob wir eine Anzahlung erwarten, hängt von vielen Faktoren ab:

Die Höhe des Materialeinsatzes

Wir finanzieren sämtliche Materialien, wie Parkettversiegelung, Parkettkleber, Parkettböden, Parkettöl, Schleifbänder für die Parkettschleifmaschine, Pads für die Parkett Poliermaschine etc. im Voraus. Lässt die Zahlung des Kunden auf sich warten, müssen wir bei unseren Lieferanten Verzugszinsen bezahlen. Dies ist ärgerlich und kostspielig.

Die Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter

Viele Parkett-Schliff- Betriebe beschäftigen angestellte Mitarbeiter. Diese sollen zum Monatsende pünktlich ihren Lohn erhalten. Ein Kunde, der die Bezahlung verzögert, macht allen Beteiligten keinen Spaß.

Die Auftragshöhe

Jeder Auftrag übers Parkett schleifen oder Parkett verlegen etc. der im 4-5 stelligen Bereich liegt, ist ein finanzielles Risiko für uns. Gerade die Materialkosten sind hierbei ein Fallstrick, vor dem wir uns gerne absichern. Hierzu dient Ihre Vorauszahlung.

Das gute Gefühl

Sie suchen einen Handwerker dem Sie vertrauen können – wir suchen Kunden, denen wir vertrauen können. Nicht immer ist eine Bonitätsprüfung möglich, denn gerade bei 4-stelligen Beträgen stehen die Aufwände hierfür in keinem Verhältnis zur Auftragssumme.

Parkettleger Anzahlung – das steckt dahinter

Nicht jeder Auftraggeber ist mit einer Anzahlung/Vorauszahlung für den Parkett-Auftrag einverstanden. Die Höhe der Anzahlung ist Verhandlungssache und wird von uns so gewählt, dass die größten finanziellen Risiken abgedeckt sind. So können wir sicherstellen, dass unsere Aufträge termingerecht fertiggestellt werden. Bezahlt uns ein Kunde erst Wochen zu spät, belastet dies auch unsere Bonität bei Lieferanten. Im Extremfall bedeutet dies, keine neue Ware bestellen zu können, bis unser Kunde bezahlt hat. Dies führt wiederum zu Terminverzögerungen bei anderen Kunden.

Gerne können Sie uns auf dieses Thema im Beratungsgespräch aufmerksam machen. Wir geben unser Bestes, allen Beteiligten die besten Konditionen zu ermöglichen.

Ein kurzer Überblick

In vielen Fällen lassen sich selbst stark beschädigte Treppen wieder renovieren. Bei der Komplettrenovierung von Wohngebäuden kommt oft die Frage auf, wie man am Besten mit einer abgenutzten Holz- oder Steintreppe umgehen soll.

Wenn die Treppe aus Massivholz besteht, kann es durchaus Sinn machen, die Treppe abzuschleifen und neu mit Lack zu versiegeln oder wie einen Holzboden zu ölen. Holztreppen lassen sich generell wie Parkettböden in einer neuen Farbe gestalten. Zunächst muss man jedoch die alte Farbe oder die alte Versiegelung von der Treppe abschleifen.

Nachdem die Treppe geschliffen wurde, wird dann eine Parkettbeize auf das Holz aufgetragen. Diese wird mit einem Spezialverfahren appliziert, sodass die Farbe sehr gleichmäßig sichtbar ist. Mit unserem Verfahren bleibt die Holzmaserung nach dem Treppe abschleifen und färben sichtbar.

Dies ist wichtig um den natürlichen Charakter der Holzstufen nach dem Abschleifen und Färben zu erhalten. Wird einfach nur eine Farbe aufgetragen, so nennt man dies eine „deckende Lackierung“. Die farbige Lackschicht überdeckt also das Holz und die Oberfläche erscheint ähnlich wie Kunststoff.

Wann macht das Treppen abschleifen keinen Sinn?

Aus folgenden Gründen kann es sinnvoll sein, eine Holztreppe nicht mehr abzuschleifen:

  • Das Holz ist zu stark beschädigt
  • Die Treppe besteht aus dünnem Furnierholz
  • Die Holzmaserung ist unschön
  • Die Treppe ist zu sehr mit Klebstoff zugesetzt

Wie viel Sinn es macht, Ihre Holztreppe abzuschleifen und neu zu versiegeln, sollten Sie am besten mit einem Fachmann abklären. Oft hilft auch schon ein Foto per E-Mail, um den Zustand einer Holztreppe zuverlässig einschätzen zu können. Im weiteren Verlauf kann dann ein Termin zur Besichtigung vereinbart werden. Hier können Sie dann auch Farbmuster für Ihre Treppenrenovierung ansehen.

Treppe abschleifen und färben – diese Farben sind möglich:

Treppe abschleifen

Alternative zum Treppen abschleifen

Wenn Sie Ihre Treppen oder Holzstufen nicht abschleifen lassen möchten, gibt es eine Reihe weiterer Möglichkeiten. Beispielsweise lassen sich Treppenstufen mit Laminat belegen. Auch die Belegung mit Design-Vinyl oder sogar mit neuen Parkettstäben ist möglich. Hier kommt es immer darauf an, wie die Treppe geschnitten ist.

Handelt es sich um einfache Blockstufen oder quadratische Einbaustufen, ist die Verlegung eines neuen Belages recht einfach. Es kann jedoch auch sehr aufwendig werden, wenn die Treppe z.B. gewendelt ist. Dies sollten Sie mit Ihrem Fachmann vor Ort klären.