Die besten Parkettschleifmaschinen für TOP-Ergebnisse

Dieser Artikel befasst sich mit den besten Parkettschleifmaschinen auf dem deutschen, bzw. internationalen Markt. Wenn Sie vorhaben, Ihren Parkettboden selbst zu schleifen, nehmen Sie sich bitte vor allem den folgenden Absatz zu Herzen:

Es gibt zwei Gattungen von Parkettschleifmaschinen:

Profi-Geräte und Verleihgeräte. Verleihgeräte erhalten Sie im örtlichen Bau- oder Mietpark. Baumärkte haben ein natürliches Interesse daran, Ihnen die Parkettschleifmaschinen so lange wie möglich zu vermieten, da diese pro Tag abgerechnet werden. Außerdem wollen Bau- und Mietparks natürlich so viel Zubehör wie möglich verkaufen, um auf ihre Kosten zu kommen.

Daraus folgt: Leihmaschinen sind oftmals untermotorisiert. Wo eine Profi-Parkettschleifmaschine mit nur einem einzigen Schleifgang den Lack herunterholt, benötigen Sie mit Leihmaschinen oft bereits 3-4 Schleifgänge.

Die Arbeit dauert nicht nur sehr viel länger, sondern liefert auch ein schlechteres Ergebnis:

Viele Leihmaschinen sind mit sogenannten „Zentrifugalwalzen“ ausgestattet. Diese erzeugen eine welligere Oberfläche als echte Bandschleifmaschinen. Zudem sind die Schleifmittel im Baumarkt oft nur billiges Korund, welches nur wenige Quadratmeter an Schleifleistung erbringen kann. Profis verwenden Zirkon– oder Keramikschleifmittel, welche ein Top-Ergebnis in kürzester Zeit ermöglichen.

Zwischenfazit:

Wenn Sie weder Profi-Equipment noch Profi-Erfahrung mitbringen, ist das Ausleihen einer Parkettschleifmaschine oft Zeit- und Geldverschwendung.

Bitte informieren Sie sich im Voraus über die anfallenden Kosten für:

  • Schleifmittel,
  • Parkettlack,
  • Grundierung,
  • Zubehör fürs Lackieren, wie:
    • Lackierwalze,
    • Lacktüten,
    • Lackbehälter,
    • Klebebänder

und über die Gebühren für:

  • Parkettschleifmaschine ausleihen,
  • Einscheibenmaschine ausleihen,
  • Randschleifmaschine ausleihen,
  • Exzenterschleifer ausleihen,
  • Industriestaubsauger ausleihen

(dies ist die Mindestausrüstung, die Sie benötigen).

Die verschiedenen Arten von Parkettschleifmaschinen

Für jedes Einsatzgebiet gibt es verschiedene Parkettschleifmaschinen. Nachfolgend werden die etablierten Lösungen fürs Parkett schleifen vorgestellt.

Parkettschleifmaschine Nr. 1: Bandschleifmaschine

Die am häufigsten von Profis verwendete Parkettschleifmaschine ist der Bandschleifer. Mit bis zu 94 Kg Maschinengewicht bringt dieser Parkettschleifer selbst stark verformte/verworfene Dielenböden wieder auf ein ebenes Niveau. Bandschleifmaschinen werden auf Dielen, Mosaikparkett, Landhausdielen, Stabparkett etc. eingesetzt. Aufgrund ihrer enormen Motorleistung von bis zu 3 KW sind sie Mittel Nr. 1 eines jeden Parkett-Profis. Zwar lassen sich diese Boliden für den Transport zerlegen, man sollte jedoch besser zu zweit sein um sie z.B. in den dritten Stock zu befördern.

Parkettschleifmaschine: Bandschleifer

Parkettschleifmaschine Nr. 2: Einscheibenschleifmaschine

Die Einscheibenschleifmaschine wird ausschließlich für feinere Schleifgänge eingesetzt. Erst wenn die Bandschleifmaschine mit dem Grob-, Mittel- und Feinschliff durch ist, kann die Einscheibenmaschine die letzten feinen Schleifspuren entfernen. Einscheibenmaschinen werden außerdem für den Lackzwischenschliff und fürs Parkett polieren eingesetzt. Sie haben meist eine niedrige Drehzahl und wiegen zwischen 30 und 45 Kg. Auch wenn sich die meisten Einscheiben-Parkettschleifmaschinen nicht zerlegen lassen, können diese von einer einzelnen Person transportiert werden.

Parkettschleifmaschine: Einscheibe

Parkettschleifmaschine Nr.3: Randschleifer

Diese Parkettschleifmaschine wird ausschließlich für das Abschleifen der Randbereiche verwendet. Der Randschleifer wird von vielen Laien unterschätzt. Rand-Parkettschleifmaschinen warten mit einer hohen Drehzahl auf und erfordern enorme Kraftausdauer in der Rückenmuskulatur. Genau wie die Bandschleifmaschine, erfordert auch der Randschleifer ein hohes Maß an Koordination und Feingefühl. Nach jedem Schleifgang in der Fläche, wird der gesamte Randbereich mit dem Randschleifer nachbearbeitet.

Parkettschleifmaschine Nr. 4: Exzenterschleifer

Die Exzenter-Parkettschleifmaschine dient ausschließlich für den Fein- und Lackzwischenschliff. Mit einer sehr feinen Körnung (K120 oder höher) wird der Randbereich, sowie Türschwellen oder Türdurchgänge mit dieser Parkettschleifmaschine bearbeitet. Die letzten Wellen und Schleifspuren werden hiermit zuverlässig entfernt. Da hierbei in der Regel Feinstaub entsteht, sollte in jedem Fall ein Industriestaubsauger an die Parkettschleifmaschine angeschlossen werden. Verschiendene Hersteller von Parkettschleifmaschinen bieten hierzu beispielsweise externe Absaugungen an.

Parkettschleifmaschine Nr. 5: Mehrscheibenschleifmaschine

Mehrscheiben-Parkettschleifmaschinen für den Mittel- und Feinschliff geeignet. Selten trifft man Parkettschleifmaschinen an, die durch ihr hohes Gewicht auch für den Grobschliff geeignet sind. Der Vorteil ist hierbei, dass man nur eine Maschine für alle Schleifgänge in der Fläche benötigt. In Kombination mit Keramikschleifmitteln lassen sich somit auch große Flächen schnell und rational bearbeiten. Je nach Drehzahl der Parkettschleifmaschine kann u.U. auch ein Schleifgang ausgelassen werden. So kann z.B. eine Mehrscheiben-Parkettschleifmaschine mit hoher Drehzahl und einer Körnung von K50/K60 ein Schleifbild wie mit K100 erzeugen. Dies bringt uns zum nächsten Parkettschleifer:

Parkettschleifmaschine Nr. 6: RAS 180

Der „RAS-Schleifer“ ist unter Parkett-Profis sehr beliebt. Aufgrund seiner hohen Drehzahl und Aggressivität „fräst“ er den Lack in den Randbereichen geradezu herunter. Wie bereits erwähnt, kann die hohe Drehzahl selbst mit K50 bereits für ein hervorragendes Schleifbild sorgen – ähnlich wie mit K100. Im Idealfall kann somit auf weitere Arbeitsgänge im Randbereich verzichtet werden. Lediglich der Feinschliff mit dem Exzenterschleifer sollte am Ende noch ausgeführt werden.

Parkettschleifmaschine RAS 180

Wo man günstig eine Parkettschleifmaschine mieten kann

Wer trotz der oben geäußerten Bedenken eine Parkettschleifmaschine mieten will, sollte auf eine entsprechend gute Motorisierung der gemieteten Maschine achten. Keinesfalls sollten Sie eine „Zentrifugalwalze“ bei einer Miet-Parkettschleifmaschine akzeptieren.

Beim Parkettschleifmaschine mieten, achten Sie auf folgende Punkte:

  • Keine Zentrifugalwalze
  • Ausreichend motorisiert (Mindestens 2KW)
  • Ausreichend hohes Gewicht (Mindestens 75Kg)
  • Vorzugsweise mit integrierter Staubabsaugung

Die oft von Baumärkten vermieteten Parkettschleifmaschinen bieten oft nur ungenügende Schleifleistung. Da derartige Parkettschleifer meist ein geringes Eigengewicht haben, entsteht ein eher welliges Oberflächenbild. Im Gegensatz dazu kann eine Profi Parkettschleifmaschine ein nahezu planes Oberflächenbild erzeugen (abhängig von der Ebenheit des Untergrundes). Um ausreichend großen Schleifdruck zu erzeugen, sollten Sie deshalb auf ein Mindestgewicht von 75 Kg achten.

Wo Heimwerker eine Parkettschleifmaschine leihen können:

Worauf achten beim Parkettschleifmaschine kaufen?

Der Kauf einer Parkettschleifmaschine ist meist eine Investition für den Käufer.

Sprich: es soll Geld mit dem Parkettschleifer verdient werden.

Und damit sich die Investition möglichst bald amortisiert, sollten die gekaufte Parkettschleifmaschine folgende Kriterien erfüllen, um sowohl Kunden als auch den Parkett-Profi zufriedenzustellen:

  • Kaufen Sie eine Parkettschleifmaschine mit mindestens 2KW Leistung
  • Kaufen Sie eine Parkettschleifmaschine mit mindestens 75 Kg Gewicht
  • Kaufen Sie einen echten Bandschleifer, keine Zentrifugalwalze
  • Achten Sie beim Kauf der Parkettschleifmaschine auf die Möglichkeit einer Staubabsaugung
  • Die Parkettschleifmaschine muss sich möglichst einfach für den Transport zerlegen lassen

Besonders der letzte Punkt sollte von professionellen Parkettsanierern beachtet werden. Wer sich schon beim Transport der Maschine verrenken muss, will mit dem Bearbeiten der Ränder gar nicht erst beginnen.

Deshalb werden viele neumodische, undurchdachte Parkettschleifmaschinen für teures Geld erstanden und stehen anschließend unbenutzt im Lagerraum herum.

Wo Profis ihre Parkettschleifmaschinen kaufen:

Bzw. Gebrauchte Parkettschleifmaschinen zum Kauf:

Die besten Parkettschleif​maschinen für TOP-Ergebnisse
Durchschnitt: 5 Anzahl: 5